Sie sind hier:   Startseite Mediation in der Kunstbranche Art Resolve Services

Art Resolve Services

Effiziente und vertrauliche außergerichtliche Möglichkeiten zur Lösung von Kunststreitigkeiten, Objekten der Antike und historischen Stätten.

https://artresolve.org

Mediation ist sehr effektiv bei der Lösung von Streitigkeiten über das kulturellem Erbe und Kunststreitigkeiten, da sie den Parteien Privatsphäre, Bequemlichkeit und Kontrolle ermöglicht und zudem zeit- und kosteneffizienter ist als gerichtliche Verfahren. Darüber hinaus kann eine Mediationsvereinbarung Lösungen enthalten, die ein Gericht nicht bieten kann, wie etwa künftige Vertriebsabkommen.

Der Fokus einer vermittelten Lösung liegt auf den Interessen der Parteien und kann den Parteien ermöglichen, ihren Ruf auf dem Markt zu bewahren. Die Mediation kann auch Fälle grenzüberschreitender Art problemlos aufnehmen. Es gibt einen hohen Prozentsatz der Lösung in Mediationen.

Frühe neutrale Bewertung

Die frühzeitige neutrale Bewertung ist ein freiwilliger, unverbindlicher Prozess, bei dem die Parteien sich darauf einigen, von einer respektierten neutralen dritten Partei mit einschlägigem Fachwissen eine Meinung zu ihrer Meinungsverschiedenheit einzuholen. Der Neutrale hört die Einlassungen der Parteien und gibt dann seine Meinung über das wahrscheinliche Ergebnis des Streits oder Problems an. Der Neutrale kann auch Ratschläge geben, wie der Konflikt gelöst werden könnte oder sollte.
Die Bewertung durch den Neutralen kann die Parteien bei der Streitbeilegung beeinflussen, entweder in Übereinstimmung mit dem Ratschlag oder in anderer Weise, abhängig von nachfolgenden Verhandlungen. Eine frühzeitige neutrale Bewertung "berührt nicht" die Rechtslage der Parteien.

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
 

Die "Initial Mediation Session" in Italien ist eine Erfolgsgeschichte

Initial Mediation Session

Konferenz zu Konflikten um geistiges Eigentum (Intellectual Property) in Wien

Philipp Groz, Peter Adler, David PerkinsAm 2.3.2018 gab es in Wien ein hochkarätiges Paneel: Prof. Peter Picht (University of Zurich), Philipp Groz (Schellenberg Wittmer), Sam Granata (Court of Appeal Antwerp), David Perkins (WIPO Arbitrator and Mediator), Prof. Jacques de Werra (University of Geneva), Christian Loyau (ETSI), Alesch Staehelin (IBM) und Claudia Tapia (Ericsson).

 

Anhörung zu kollektiven Rechtsschutz-instrumenten – Europäisches Parlament
Am 21. Februar 2018 fand im Rechtsausschuss (JURI) des EU-Parlaments eine Anhörung bezüglich kollektiver Rechtsschutzinstrumente statt; Themen: Erfolgshonorare von Anwälten, außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren wie Mediation, Forum-Shopping.

 
SOLDAN Moot in Hannover
Am 13. und 14.Oktober 2017 fand in Hannover wieder der SOLDAN Moot statt.
Peter Adler war als Juror eingeladen

 

 

Victor Schachter in Zagreb vor kroatischen Rechtsanwälten ...

 

Adler Mediation Offices mit 2 Experten beim VIAC CDRC Mediation Moot

Siebzig Fachleute aus mehr als 25 Jurisdiktionen aus der ganzen Welt brachten ihre Erfahrung und ihr Fachwissen aus ihrer Arbeit mit, Experten aus Regierungen, Anwaltskanzleien, Hochschulen und Universitäten, Mediationsinstitutionen und Ausbildungsunternehmen.

 
Foto Dr. Peter Adler
Dr. Peter Adler

International Business Mediator
Vienna/Wien/Becs, Graz/Gradec, Zagreb

1190 Wien, Billrothstr. 86/2
mobile +43-676-3 699 699
pa@ate.at

Download CV

mehr...

nach oben